100ste Folge, Corona, Wahlkampf

In der 100. Folge von „Lauer und Wehner“ reden Ulrich und Christopher darüber, dass sie zum hundertsten mal podcasten, über die aktuelle Corona-Lage und über den Bundestagswahlkampf von Union, SPD und Grünen.

Bitte beachtet, dass die Folge bereits am Mittwoch, den 7.7.2021 aufgezeichnet wurde.

Zu Beginn beantworten Ulrich und Christopher Fragen aus der Community anlässlich der 100. Folge.

Danach gibt es noch mehr Feedback aus der Community, das diesmal fließend in ein kurzes Gespräch zur aktuellen Corona-Lage übergeht.

In der Kategorie „Worüber wir heute nicht reden“ geht es um: Den Besuch des sogenannten niederländischen Königspaars, Hans-Georg Maaßen, das Buch von Annalena Baerbock.

In einer neuen Kategorie „Der Ehrliche ist der Dumme“ widmen sich Christopher und Ulrich einem Sachverhalt, wo der Ehrliche der Dumme ist. Diesmal: Wer in Berlin seine Corona-Hilfen zurück überwiesen hat, weil er feststellte, dass er das Geld doch nicht braucht, hat jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Betrug durch die Staatsanwaltschaft Berlin am Hals.

Danach gibt es noch eine Frage und eine Zahl der Woche.

Über eine Stunde reden Ulrich und Christopher dann über die Plakatkampagne der Union zum Bundestagswahlkampf, über die der SPD und über die generelle Wahlkampfperformance der Grünen. Die Plakate der Union findet ihr hier. Die Plakate der SPD findet ihr hier.

Im Juni 2021 wurde „Lauer und Wehner“ von 334 Hörerïnnen unterstützt. Hierfür möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Bis zum 1. Juli 2021 wollten wir 500 zahlende Unterstützerïnnen haben, was uns leider nicht gelungen ist. Daher werden wir eine Paywall-Lösung finden, die unterstützende Hörerïnnen bevorzugt. Hierzu erfahrt ihr in Kürze mehr.

Unterstützt „Lauer und Wehner“ durch einen Dauerauftrag auf das folgende Konto:

IBAN: DE25700222000020192089
BIC: FDDODEMMXXX

Oder über eine Zuwendung per Paypal

Folgt @LauerundWehner auf Twitter

Den Feed des Podcasts findet ihr hier.

„Lauer und Wehner“ gibt es auch auf Spotify.

„Lauer und Wehner“ auf iTunes.

„Lauer und Wehner“ auf YouTube.

Dieser Podcast hat Kapitelmarken. Sollte Dein Podcastprogramm diese nicht anzeigen, sind hier die Zeiteinträge zur Orientierung:

00:00:00.000 Begrüßung
00:03:48.837 Was ist „Lauer und Wehner“?
00:06:33.137 100 Folgen Lauer und Wehner
00:10:43.503 Feedback aus der Community
00:21:26.793 Exkurs aktuelles zu Corona
00:33:01.684 Worüber wir heute nicht reden
00:52:21.216 Der Ehrliche ist der Dumme
01:04:14.600 Frage der Woche
01:04:29.976 Zahl der Woche
01:08:06.999 Die Paywall
01:10:40.802 Der Bundestagswahlkampf
02:17:31.091 Verabschiedung

5 Antworten auf &‌#8222;100ste Folge, Corona, Wahlkampf&‌#8220;

  1. Hey,
    ich fand in der letzten folge habt ihr das Feedback „Autofreier Verkehr braucht keine Ampeln“ zu leichtfertig hingenommen.
    Hier wurde vor kurzem eine Straße zeitweise für Autoverkehr gesperrt und dann ohne Ampeln und Markierungen den Fahrradfahrer*innen und Füßgänger*innen überlassen.
    Als Fahrradfahrer der Täglich über diese Straße musste hätte ich mir einen klaren Fahrradbereich und Übergänge gewünscht um zügig und sicher and den Fußgänger*innen vorbei zu kommen.
    Ich denke auch wenn wir den Autoverkehr restlos abgeschafft haben brauchen wir noch Ampeln und markierungen um den Verkehrsfluss zu steuern.

    1. Als jemand, der seine beiden Impfungen in zwei verschiedenen Bundesländern bekommen hat, finde ich Christophers Vorschlag einer Länderlotterie super und freue mich schon auf meine zwei Lose.

  2. Guten Tag,

    Ihr könntet doch einen reinen Wertungsabschnitt machen, in denen ihr am Schluss, kokett, die frei gelegten Seelen der bewerteten Trottel, zu eurer verantwortungsbewussten Kackrhetorik ins Verhältnis setzt. So wie ein Zeit Artikel – und dann schneidet ihr, für die Nichtzahler, das einfach nicht raus!
    So wären alle zufrieden.
    Geil Abwerten dürft ihr das nennen. Und dann mit so einer gepressten Mafia Sprecher Stimme vortragen. Das war der letzte Versuch die Paywall aufzuhalten. Überlegt es euch gut.

    Vielen Dank

  3. Ich glaube die Grünen haben das Problem, dass sie ihre Kommunikation an den Spruch „If they go low, we go High“ von Michelle Obama ausrichten. Während der politische Gegner mit Dreck wirft versuchen sie immer den „Moral Highground“ zu halten und sich nicht auf das Niveau der anderen herunter zulassen. Das funktioniert leider nicht wenn der Gegner keine Moral hat und einfach nur Machtpolitik macht.

    Schönes Video dazu: https://youtu.be/MAbab8aP4_A

    1. Das Problem ist, dass wir nicht wissen, ob der Umkehrschluss funktioniert. Es kann gut sein, dass ein Großteil der geneigten Wähler:innenschaft der Grünen es ihnen erst recht übel nähme, begäben sie sich auf das Niveau herab. Der Vorwurf „Die sind ja auch nicht besser“ käme dann nicht mehr nur von denen, die der Skandalisierung der Lebenslauflappalien Baerbocks auf den Leim gehen, sondern auch von denen, die fairen Diskurs schätzen.
      Vielleicht ist der, der schon immer mit Schlamm schmeißt einfach taktisch im Vorteil 🙁

Kommentare sind geschlossen.

Unterstütze Lauer und Wehner

Dauerauftrag:

IBAN: DE25700222000020192089
BIC: FDDODEMMXXX

PayPal

"Lauer und Wehner" ist ein unabhängig produzierter Podcast, der von seinen Hörerïnnen finanziert wird. Bitte richte einen Dauerauftrag ein oder unterstütze uns direkt über PayPal.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns bereits unterstützen!