Amthor zu schnell, Söder und Spahn lügen, Kretschmer asozial

In der 112. Folge von „Lauer und Wehner“ reden Ulrich und Christopher über Philipp Amthor, der 50 km/h zu schnell fährt und dann versucht sich rauszureden, über Markus Söder und Jens Spahn, die zu Corona lügen, dass sich die Balken biegen und Michael Kretschmer, der äußerst asoziale Dinge über die Geflüchteten an der Grenze Polen/Belarus erzählt.

Bitte beachtet, dass die Folge bereits am Donnerstag, den 18. November 2021 aufgezeichnet wurde.

Das Feedback der Woche fällt diesmal aus. Wenn Du uns Feedback geben möchtest, schreib uns hier in die Kommentare oder eine Mail.

In der Kategorie „Worüber wir heute nicht reden“ geht es um unseren Artist in residence, Friedrich Merz.

Es folgt eine neue Episode von „Der Ehrliche ist der Dumme“. Ein Hörer hatte uns darauf hingewiesen, dass in Annaberg-Buchholz die Corona-Regeln kaum kontrolliert werden, wodurch Wirte, die ihre Gaststätten regelkonform betreiben, Nachteile haben. Den Beitrag im MDR zu diesem Thema findet ihr hier.

Danach folgen eine Frage und eine Zahl der Woche. Das Interview mit Oliver Nachtwey findest Du hier.

Der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor ist mit 120 km/h durch eine Tempo-70-Zone gefahren. Dabei wurde er geblitzt. Gegen den Bußgeldbeschluss, an den auch ein Monat Entzug der Fahrerlaubnis geknüpft ist, erhob er vor dem Amtsgericht Pasewalk Einspruch. Vor Gericht behauptete sein Verteidiger, bei dem Fahrer des Fahrzeugs hätte es sich gar nicht um Philipp Amthor gehalten. Das beeindruckte das Gericht nicht, es bleibt bei der Geldstrafe und Führerscheinentzug für einen Monat. Ulrich und Christopher bewerten das unreife Verhalten des Abgeordneten.

Die vierte Welle bricht alle Negativrekorde und die Politik stellt sich dumm. Besonders haben sich in den letzten Tagen hervorgetan Markus Söder und Jens Spahn, die in Bezug auf die Einschätzung der Corona-Pandemie dreist logen. Ulrich und Christopher zerlegen die Lügen und versuchen sich einen Reim auf dieses äußerst verstörende Verhalten der beiden Politiker zu machen. Jens Spahns Lüge findet ihr hier. Markus Söders Lüge findet ihr hier. Das von Ulrich zitierte Interview mit Christian Drosten findet ihr hier. Den von Christopher erwähnten ZDF-heute Artikel findet ihr hier. Die von Christopher erwähnte Zusammenfassung der Wutrede Wielers findet ihr hier.

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer ließ sich in einem Interview mit der Bild am Sonntag zur Situation der Geflüchteten an der Grenze Polen/Belarus ein. Ulrich und Christopher erklären, warum seine Aussagen falsch, menschenverachtend und asozial sind. Den von Christopher erwähnten Aufsatz von Prof. Dr. Fischer-Lescano findest Du hier.

Im Oktober 2021 wurde „Lauer und Wehner“ von 301 Hörerïnnen unterstützt. Hierfür möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Ihr möchtet die neuste „Lauer und Wehner“ Folge auch kurz nach Aufnahme erhalten? Dann unterstützt uns und bekommt Zugang zu „Lauer und Wehner +“!

Unterstützt „Lauer und Wehner“ durch einen Dauerauftrag auf das folgende Konto:

IBAN: DE25700222000020192089
BIC: FDDODEMMXXX

Oder über eine Zuwendung per Paypal

Folgt @LauerundWehner auf Twitter

Den Feed des Podcasts findet ihr hier.

„Lauer und Wehner“ gibt es auch auf Spotify.

„Lauer und Wehner“ auf iTunes.

„Lauer und Wehner“ auf YouTube.

Wenn Du Dich für Streaming interessierst: Christopher streamt jetzt regelmäßig auf Twitch!

Kapitelmarken sind ab jetzt ein Feature von „Lauer und Wehner +“.

Beteilige dich an der Unterhaltung

10 Kommentare

  1. Leider ist es nicht so, dass die französisch- und italienischsprachige Schweiz eine viel bessere Impfquote hat. Die städtischen Gebiete in der Deutschschweiz haben eine bessere Impfquote als die städtischen Gebiete der Romandie. In den ländlichen Gebieten der Deutschschweiz sind die Impfquoten aber deutlich am tiefsten. So hat Genf die tiefere Impfquote als der Kanton Basel-Stadt oder der Kanton Zürich. Die Impfquoten in der Deutschschweiz liegen zwischen 53.91% und 68.78%. In der Romandie (französischsprachig) zwischen 60% und 68.47% und in der italiensichsprachigen Schweiz bei 68.63%. In der ganzen Schweiz sind die Impfquoten nicht berauschen. In der Deutschweiz ist auf dem Land die Impfquote eine Katastrophe.

  2. Gut dass der Herr Rechtsanwalt Wehner nicht in Strsßenverkehrssachen verteidigt, weil ZONE eine bestimmter Rechtsbegriff ist (45 StVO) und Strecken mit einer angeordneten Höchstgeschwindigkeit von über 30 Km/h die eine von Rechts-vor-Links abweichende Vorfahrtsregelung z. B. mittels Lichtzeichenanlagen (vulg. Ampeln) oder mittels Beschilderung anordnen ein Bereich sind.

    (Schuldijung)

  3. Zu geil wenn man nach Jahren anfängt Jerks zu schauen und irritiert denkt man hätte im Hintergrund den Podcast am laufen in dem der Herr Lauer was von Basisdemokratie redet, bis man merkt, dass das zur Serie gehört. Hab wirklich sofort die Stimme erkannt bevor im Bild scharf zu sehne war wer da redet.

  4. Danke für die neue frustbefreiende Episode. Meine anekdotische Evidenz (n=1) zeigt, dass euer Konzept voll aufgeht 🙂

    Die Abgrenzung Westeuropa/Osteuropa ist übrigens ziemlich schwierig. Traditionell wollen Länder aus ebenso traditionellen Gründen nicht zu Osteuropa gehören. Begreift man das nicht als rein geografische Größe, ist es auch historisch schwierig, die Grenze östlich von Deutschland anzusetzen.
    Es gab dazu mal eine schöne Folge im Podcast „Fokus Europa“ von Tim Pritlove: https://fokus-europa.de/podcast/fe009-osteuropa/

  5. Vielen Dank, dass Ihr so klar benennt, dass die Herren Spahn und Söder gelogen haben. Was ich mir in Euren Ausführungen noch gewünscht hätte, ist die Beantwortung der Frage, welche Möglichkeiten es gibt, dagegen vorzugehen. Kleine Anfrage einer Partei im Bundestag? Ein Untersuchungsausschuss? Vielleicht könntet Ihr darauf nochmal mit geballter juristischer Kompetenz eingehen.

  6. Zu dem sogenannten „Christdemokraten“ Kretschmer und seinen menachenverachtenden Äußerungen. Auch vor zehn, zwanzig oder dreißig Jahren wäre das kein Grund für einen Rücktritt oder wenigstens ehrlicher Scham gewesen. Nicht in diesem Land. Ich bin immer wieder überrascht wie schnell „die Menschen“ vergessen. Mag daran liegen dass ihr noch so jung seid aber ich erinnere mich noch sehr gut and Mölln, Solingen und allgemein die Stimmung nach der fucking „Wiedervereinigung“. Damals wurden Menschen von Nazis ermordet, gab es wöchentlich Übergriffe auf Geflüchtetenunterkünfte was von „Christdemokrat:innen“ und anderen Arschlöchern ( quer durch die Parteien) umgehend dazu genutzt wurde gegen „Ausländer:innen“ im allgemeinen und Geflüchtete im besonderen zu hetzen (hemmungslos). Anstatt konsequent gegen die Strukturen der Mörder vorzugehen und die Nazipisser von der Straße zu prügeln wurde „Asylmissbrauch“ zum grundlegenden Problem erklärt. Menschenverachtung hat in diesem Land Tradition und wird eher belohnt als bestraft. Ich hab damals das Vertrauen in die sogenannte „bürgerliche“ Gesellschaft grundsätzlich verloren. Zurückgekommem ist das nie. Eigentlich bitter.

  7. Danke für die vielen klare Worte.
    Ihr habt ja auf viele andere europäische Länder mit besseren Impfkampagnen und -quoten verwiesen. Ich möchte noch einen anderen Blick über den Tellerrand geben, weil ich gerade in Brasilien (Staat São Paulo) bin.
    Als ich hingeflogen bin, lag die Inzidenz in Deutschland bei über 300 und die einige Deutsche fragten mich schockiert: „Nach Brasilien? Da ist das mit Corona doch so schlimm!“ Ich verwies dann auf die Inzidenz in Brasilien zu diesem Zeitpunkt (ca. 30), worauf die Standardantwort war: „Ja, aber die testen doch nicht so viel wie wir!“ Ich hab dann auf die Positivrate bei Tests in Deutschland verwiesen als Hinweis, dass in Deutschland nicht genug getestet wird.

    Auf jeden Fall fällt mir gerade der deutsche Exzeptionalismus auf: Man meint, dass es in Deutschland gut läuft und auf jeden Fall läuft es anderswo noch schlechter – ohne sich überhaupt nur ansatzweise zu informieren.

    Nun zu Brasilien: Die Impfkampagne läuft hier sehr gut, es gibt Städte mit mehr als 90% Impfrate und sogar Bolsonaristas lassen sich impfen, obwohl ihr großer Anführer ja gegen Impfungen geschossen hat („Du kannst dich impfen lassen, aber dann wirst du halt vielleicht ein Kaiman“). Hier gibt es öffentliche Impfstellen (Drive Through), die auch bei niedriger Auslastung nie geschlossen wurden, wo man bürokratielos einfach den Arm hinhält und fertig (https://globoplay.globo.com/v/9866784/), oder auch Krankenwagen, die mit Lautsprecher durch die Straßen fahren und zur Spontanimpfung einladen (https://www.reddit.com/r/ItHadToBeBrazil/comments/qta847/vaccine_truck_lmao/).
    Ich habe hier auch schon die erste Person getroffen, die sich gerade die Drittimpfung abgeholt hatte. Sie ist einfach zum SUS (öffentlicher Gesundheitsdienst) gegangen und hatte die Spritze im Arm. Dass jeder nach 6 Monaten eine Drittimpfung braucht, ist hier Allgemeinwissen.
    Im Kinderfernsehen läuft Werbung: „Jetzt bei Corona passen wir alle aufeinander auf und lassen uns impfen. – Aber vergesst nicht, euch gegen Meningitis impfen zu lassen!“
    Ich habe hier Freunde in einer Kleinstadt besucht, die quasi nur für den Karneval existiert. Die Stadt ist seit mehreren Wochen ohne Coronafall und hatte in den letzten 1,5 Monaten 3 Fälle insgesamt (https://saoluizdoparaitinga.sp.gov.br/noticias). Diese Stadt, wie auch einige andere, hat diese Woche entschieden, den Straßenkarneval 2022 abzusagen (https://g1.globo.com/sp/vale-do-paraiba-regiao/noticia/2021/11/23/sao-luiz-do-paraitinga-cancela-carnaval-em-2022.ghtml , https://g1.globo.com/sp/vale-do-paraiba-regiao/noticia/2021/11/21/carnaval-2022-veja-quais-cidades-da-regiao-decidiram-cancelar-a-folia.ghtml). Und niemand hat sich aufgeregt. Die Leute sind traurig, aber niemand wütend auf „die da oben“.
    Und bevor jemand sagt, dass es am brasilianischen Sommer liegt, dass die Fallzahlen gut sind: In vielen Teilen Brasiliens ist es das ganze Jahr über warm/heiß, da spielt die Saisonalität eine geringe Rolle. Außerdem waren letztes Jahr im brasilianischen Sommer die Fallzahlen hoch. Seit dem Beginn der Impfkampagne fallen die Fallzahlen aber kontinuierlich (https://twitter.com/KoBrasilien/status/1462317211113119749).

    Ich werde hier im Moment sehr häufig angesprochen, wer den Leuten in Deutschland eigentlich ins Hirn geschissen hat, sich nicht impfen zu lassen. Das versteht hier niemand. Vor allem, weil man hier letztes und Anfang dieses Jahres gesehen hat, dass Corona überall im Freundeskreis und in der Bekanntschaft Menschen getötet hat.
    Und wenn ich sehe, wie krass niederschwellig die Impfangebote hier sind, würde hier auch niemand mit der Ausrede „keine Zeit/zu weit weg/zu kompliziert“ durchkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze Lauer und Wehner

Dauerauftrag:

IBAN: DE25700222000020192089
BIC: FDDODEMMXXX

PayPal

"Lauer und Wehner" ist ein unabhängig produzierter Podcast, der von seinen Hörerïnnen finanziert wird. Bitte richte einen Dauerauftrag ein oder unterstütze uns direkt über PayPal.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns bereits unterstützen!