LuW005: Heimat, Prüffall AfD, Todesstrafe in der DDR

In einer neuen Folge von “Lauer und Wehner” geht es diesmal vor allem um den Heimatbegriff, der diese Woche in aller Munde war, weil die Talkshow “hart aber fair” eine Sendung mit dem Titel “Heimat Deutschland – nur für Deutsche oder offen für alle?” machte. Doch bevor es dazu kommt, reden Ulrich und Christopher über die Meldung der Süddeutschen Zeitung und anderer Medien, dass die Bundesagentur für Arbeit 60 Millionen Euro ausgibt, um von Arbeitslosengeld II Empfänger*innen 18 Millionen Euro einzutreiben. In einem kurzen Schlenker fragen sich Ulrich und Christopher dann, was eigentlich aus den Sozialstaatsplänen der SPD geworden ist, über die Deutschland immerhin für ca. zwei Wochen diskutierte. Danach ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch den Podcast zieht: Unser Planet stirbt. Der Winter in Deutschland war deutlich zu warm. Die NASA berichtet, dass ein Eisberg, der ungefähr zweimal so groß ist wie New York City, vom Südpol abzubrechen droht. Dabei versucht Christopher noch zu erklären, warum der Meeresspiegel steigt, wenn Eisberge vom Südpol abbrechen. Beim Thema Heimat reden Ulrich und Christopher einerseits über die “hart aber fair” Folge, andererseits über ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Begriff Heimat. In der Diskussion hilft auch ein sehr guter Essay des Spiegel-Journalisten Nils Minkmars, genau zu dem Thema. Danach geht es um das Bundesamt für Verfassungsschutz. Die sogenannte AfD hatte vor dem Verwaltungsgericht Köln geklagt, vom BfV nicht mehr als “Prüffall” bezeichnet zu werden und Recht bekommen. Ulrich ordnet die Entscheidung ein. Zum Schluss geht es noch um die Todesstrafe in der DDR denn in der letzten Folge von “Lauer und Wehner” ging es um die Todesstrafe in der Bundesrepublik Deutschland.

Wie immer freuen wir uns über Feedback und Anregungen.

Wer den Podcast unterstützen möchte, kann dies gerne mit einem Dauerauftrag auf das folgende Konto tun:

IBAN: DE25700222000020192089
BIC: FDDODEMMXXX

Folgt @LauerundWehner auf Twitter

Den Feed des Podcasts findet ihr hier.

“Lauer und Wehner” gibt es auch auf Spotify.

“Lauer und Wehner” auf iTunes.

3 Antworten auf “LuW005: Heimat, Prüffall AfD, Todesstrafe in der DDR”

  1. „Empfänger*innen“ – Entschuldigung, wenn ihr so der PC hinterherlauft, bin ich an euren Kommentaren nicht interessiert und lösche das Abo.

  2. Ich finde generell das Wort Heimat ziemlich altbacken, wie bereits in der Folge angesprochen verbinde auch ich mit Heimat, die berüchtigten “Heimatfilme” der Großeltern, er stellt für mich aber nichts weiteres dar. Vielmehr finde ich es geradezu beunruhigend das die Bundesregierung um dieses ganze verlorene Heimatgefühl, das anscheinend vor allem die neuen Bundesländer befallen hat, ein derartiges Brimborium gemacht wird.
    Ansonsten möchte ich noch meine Wertschätzung für den Podcast zum Ausdruck bringen und einmal sagen das es gut ist regelmäßig eine realitätsbezogene Einordnung der Themen zu hören, um zu wissen das man nicht der einzige ist, der denkt das momentan so einiges Verrücktes auf der Welt und in Deutschland stattfindet.

    Mit freundlichen Grüßen

Kommentare sind geschlossen.