LuW033: Wahl in Thüringen, unfassbarer Reichtum, Christian Lindner und die Meinungsfreiheit

In einer neuen Folge von “Lauer und Wehner” sprechen Ulrich und Christopher über die Landtagswahl in Thüringen, illegale Parteispenden an die 💩fD, über die Hotline für Rechtsextremismus des Verfassungsschutzes, das Statistische Jahrbuch des Bundesamts für Statistik, unfassbaren Reichtum, Christian Lindner und die etwas schräge Debatte um Meinungsfreiheit.

Eigentlich will Christopher am Anfang sagen, wie viel Geld durch die Unterstützerinnen und Unterstützer des Podcasts dieses Jahr schon reingekommen ist. Weil Ulrich das dann aber nicht will, findet es doch nicht statt. Ihr könnt den Podcast trotzdem gerne tatkräftig unterstützen.

Zunächst reden Ulrich und Christopher über die Wahl in Thüringen. Die Analyse dauert rund eine Stunde. Die Webseite des Landeswahlleiters Thüringen findet ihr hier. Christopher erwähnt ein Interview mit Barack Obama, ihr findet es hier.

Nach dieser intensiven Analyse geht es kurz um Alice Weidel und die illegale Parteispende, die sie im Bundestagswahlkampf 2017 erhielt. Was nämlich in der letzten Woche unter ging ist, dass die 💩fD nun 396.000 Euro Strafe an den Bundestag zahlen muss.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat jetzt eine Hinweis-Hotline gegen Rechtsextremismus eingerichtet. Ulrich und Christopher fragen sich kurz, wieso es sowas nicht vorher gab. Die Pressemitteilung mit der Nummer der Hinweis-Hotline findet ihr hier.

Das Bundesamt für Statistik gibt ein jedes Jahr ein Statistisches Jahrbuch heraus. Ulrich und Christopher reden darüber, denn es ist sehr interessant.

Die Familie Klatten/Quandt hat nicht nur 2017 eine sehr hohe Dividende für ihre BMW-Anteile bekommen, nein, Christopher hat mal ausgerechnet, wie viel Geld sie in den letzten 10 Jahren nur aus ihren BMW-Anteilen bekommen haben. Spoiler: Es war sehr viel. Das Schaubild findet ihr hier auf Twitter. Das Interview, in dem Susanne Klatten fragte, wer denn mit ihnen tauschen wollen würde, findet ihr hier. Auch die Aussage, dass ihnen das Geld nicht zufliegen würde, findet sich in diesem Interview.

Momentan gibt es eine etwas schräge Debatte über Meinungsfreiheit. Christian Lindner behauptet im Deutschlandfunk, seine Meinungsfreiheit würde dadurch eingeschränkt werden, dass er nicht an der Uni Hamburg reden darf. Dass die Uni Hamburg generell keine parteipolitischen Veranstaltungen in ihren Räumlichkeiten gestattet, wird dabei ignoriert. Informationen zum Lüth-Urteil findet ihr auf der Seite der Wikipedia. “Die Zeit” macht in ihrer aktuellen Ausgabe (30.10.19) mit der Behauptung auf, 63% der Deutschen würden sich in der Öffentlichkeit nicht mehr trauen, ihre Meinung zu sagen. Dabei bezieht sich “Die Zeit” auf eine Allensbach-Studie, die sie falsch wiedergibt. Die Studie “Grenzen der Freiheit” findet ihr hier.

Wie immer freuen wir uns über Feedback und Anregungen.

Unterstützt “Lauer und Wehner” durch einen Dauerauftrag auf das folgende Konto:

IBAN: DE25700222000020192089
BIC: FDDODEMMXXX

Oder über eine Zuwendung per Paypal

Folgt @LauerundWehner auf Twitter

Den Feed des Podcasts findet ihr hier.

“Lauer und Wehner” gibt es auch auf Spotify.

“Lauer und Wehner” auf iTunes.

“Lauer und Wehner” auf YouTube.

Dieser Podcast hat Kapitelmarken. Sollte Dein Podcastprogramm diese nicht anzeigen, sind hier die Zeiteinträge zur Orientierung:

00:00:00.000 Begrüßung
00:01:57.132 Was ist “Lauer und Wehner”?
00:06:00.806 geplante Offenlegung der Summe an Unterstützungsgeld, dann doch nicht
00:08:38.862 Landtagswahl Thüringen: Ergebnisse, Analyse
01:09:04.989 Illegale Parteispende an die AfD
01:12:04.011 Verfassungsschutz richtet Hotline gegen Rechtsextremismus ein
01:17:54.639 Das Statistische Jahrbuch des Bundesamts für Statistik
01:33:24.763 Unfassbarer Reichtum bei der Familie Klatten/Quandt
01:57:27.079 Großes Meinungsfreiheit Spezial
02:53:13.215 Verabschiedung